Regional vor bio

Gemäss der Universität St. Gallen bevorzugen die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten regionale Lebensmittel-Marken und Produkte. Das Institut für Customer Insight weist in der Studie „Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?“ auch die Bereitschaft nach, für ausgewiesene Regionalprodukte einen höheren Preis zu bezahlen.

Über 60 Prozent der Befragten kaufen mindestens einmal pro Woche Lebensmittel aus der Region. Das Marktpotenzial wird dementsprechend hoch eingeschätzt. Der Tourismus scheint einen hohen Einfluss zu haben, denn viele Konsumierende lernen die regionalen Produkte aus und an Ihrem Ferienort kennen und schätzen.

PDF zur Medienmitteilung


in Neu

Teilen:



E-Mail

Seite drucken