Risiken neuer Firmennamen

NZZ. Die GE Money Bank tritt seit dem Börsengang unter einer anderen Marke auf. Das in Zürich domizilierte Geldinstitut GE Money Bank hat seinen Firmennamen in Cembra Money Bank geändert. Damit soll die Umgestaltung des Unternehmens klar signalisiert werden.

Bei der Findung eines neuen Namens sind firmen- und markenrechtliche Aspekte besonders zu beachten. Zudem spielen bei einer Bank regulatorische Gegebenheiten eine wichtige Rolle. Da es sich bei dem Namen Cembra Money Bank sowohl um einen im Handelsregister eingetragenen Namen wie auch um einen Markennamen handelt, mussten firmenrechtliche Abklärungen vorgenommen sowie Hürden im Marketing überwunden werden. Angesichts der Vielschichtigkeit der Probleme könnte es durchaus sein, dass Risiken bei der Prüfung übersehen wurden.

PDF Artikel


in Neu

Teilen:



E-Mail

Seite drucken